WordPress Themes suchen und finden

Mit WordPress kannst Du eine Vielzahl von Gestaltungsvorlagen (Themes) nutzen. Hier findest Du Links zu kostenfreien und kostenpflichtigen Themes, ebenso meine Favoriten.

Kostenfreie und kostenpflichtige WordPress-Themes

Neben den freien Themes gibt es auch kostenpflichtige – diese bringen meist mehr Gestaltungsmöglichkeiten mit. Mit Hilfe von Plugins und der Stilvorlage (CSS-Stylesheet) lassen sich aber auch die kostenlosen Themes an Deine Bedürfnisse anpassen – genau das werden wir in diesem Kurs machen.

Das offizielle Verzeichnis für kostenlose WordPress-Themes findest Du unter: https://de.wordpress.org/themes/

Du kannst nach Layout, Funktionen und Themes filtern, z.B. Raster-Layout oder Portfolio.

Kostenpflichtige Themes findest Du ebenfalls auf der Seite von WordPress.org oder auf Plattformen wie themeforest. Bevor Du Dir ein Theme kaufst, lass uns aber erstmal über Deine Website sprechen und schauen, ob wir das nicht gratis und Open Source hinbekommen.

Default-Themes von WordPress.org

Mit der Installation von WordPress werden die drei letzten von WordPress.org veröffentlichten Themes auf den Server gespielt. Ich nutze sie ganz gerne als Parent meiner Childthemes, denn

  1. sind sie mit der aktuellsten Version der WordPress-Installation kompatibel
  2. kann ich mich auf eine regelmäßige Aktualisierung verlassen
  3. ist jedes Jahr ein komplett anderes Layout dabei, dass sich gut modifizieren lässt.

Die kostenlosen Themes von WordPress.org sind nach dem Erscheinungsjahr benannt, also Twentyseventeen, Twentysixteen, etc.
https://de.wordpress.org/themes/author/wordpressdotorg/

Meine Baustellenseite nutzt das Theme Twentyfifteen mit einem selbstgebauten Template für die Startseite. Siehe auch Jakoba Schönbrodt-Rühl. und Kerstin Honeit.

Themes für WordPress – meine Favoriten

Cenote von Themegrill

Envy Blog von Precise Theme

Expositio  und Porta von Wpshower mit horizontalem Scroll (Beiträge und Bildgalerie) (zum Download) // Porta hat einen Bug: Links lassen sich nicht in einem neuen Tab öffnen. Abhilfe, jedenfalls bei externen Links, schafft ein Plugin.

Gridsby von modernthemes
Beispiele: Ruth Weissenburger (Bühnenplastik) / Lotte Dohmen (Bildende Kunst)

Hannover von Florian Brinkmann
Beispiel: http://travelinspace.de/

Luna von modernthemes

Make von The Theme Foundry (mit eigenem Page Builder)
Beispiel: Eva Lochner (Bühne, Kostüm)

Maker von Dmitry Mayorov (Demo Pro Version)
Beispiel: Martin Rieß (Bildende Kunst)

Die Themes von Anders Norén (Fukasawa, Hitchcock, Garfunkel, …)
Beispiel Fukasawa: Hilde Schneider (Autorin, Regiesseurin)
Beispiel Hitchcock: Inyub Choi (Bildende Kunst)

Page Builder Framework von David Vongries

Touchfolio von Dmitry Semenov (zum Download, mit Video-Anleitung)

Vantage von SiteOrigin (inkl. Page Builder und Widget Bundles)